Jahreshauptversammlung 2018

Am Samstag, den 16.03.2019 fanden sich 22 Annelsbacherinnen und Annelsbacher zur Jahreshauptversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins im Gasthaus Dornröschen ein.

Der 1. Vorsitzende Matthias Baumann eröffnete die Sitzung um 20:22 Uhr und stellte die Beschlussfähigkeit fest.

Nach der Begrüßung und Eröffnung wurde zunächst den verstorbenen Mitgliedern Karl Benscheck, Hubert Boll und Georg Resch gedacht.

Karl Benscheck war Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender, der sehr viel für den Verein und Annelsbach getan hat. Hubert Boll, der in diesem Jahr 40 Jahre dem Verein angehörte, war ein Förderer, der den Verein stets unterstützte. Georg Resch hatte damals zusammen mit Resi Resch den Forellenhof in Annelsbach aufgebaut und betrieben.

Der Verein wird ihnen ein bleibendes Andenken bewahren.

Die Vereinsmitglieder sitzen an Tischen im Gasthaus Dornröschen.
Die Mitglieder haben sich im Gasthaus Dornröschen versammelt

Dankesworte des Vorstands

Was wäre der Verein ohne die vielen Freiwilligen. Matthias Baumann dankte

  • den Mitgliedern, Freunden, Helfern, Gönnern und natürlich
  • den Helferinnen und Helfern, die sich bei Festen und Arbeitseinsätzen unermüdlich für den Verein einsetzen,
  • der AG-Mähen für die Pflege des Ortseingangs,
  • Stefanie Gucciardo für die Blumenpflege sowie für die Bereitstellung des Königshofs für das alljährliche Sommerfest,
  • der Familie Schmitt für die Unterstützung mit schwerem Gerät bei den Arbeitseinsätzen,
  • der Feuerwehr für die Unterstützung bei der Nikolausfeier,
  • Peter Merkel und seinem Team für die gastronomische Unterstützung,
  • den Annelsbacher IKEK-Mitstreitern für ihr unermüdliches Engagement,
  • dem Ortsbeirat für die gute Zusammenarbeit,
  • Jürgen Sanne für Aufbau und Pflege der Webseite,
  • dem Vorstand für die gute Unterstützung bei der Vereinsarbeit,
  • der Gemeinde Höchst i. Odw. und dem Bauhof für die Bereitstellung von Material und für die schnelle Abholung von Schnittgut.

Er dankte auch seiner Frau Bettina, die ihn und den Verein tatkräftig unterstützt.

"Schön, dass es einen so guten Zusammenhalt im Dorf gibt" sagte er und attestierte damit den Annelsbachern eine sehr gute Note.

Aktivitäten in 2018

Laut Tätigkeitsbericht des Schriftführers Jürgen Sanne wurden 2018 in den 5 Vorstandssitzungen die Veranstaltungen des Jahres geplant.

Zusätzlich hat der Verein im letzten Jahr insgesamt 6 Arbeitseinsätze durchgeführt. Dazu gehörte auch der Bau des Weidentunnels, der allen sehr viel Spaß gemacht hat und die Erholungsanlage bereichert hat.

Vorstand wurde entlastet

Der 2019 bestätigte Vorstand:
1. Vorsitzender: Matthias Baumann
2. Vorsitzender: Jochen Schmitt
Kassenwart: Maurizio Gucciardo
Schriftführer: Jürgen Sanne
Beisitzer: Lothar Lammer
Peter Merkel
Tamara Rohde-Wichmann
Gerhard Wichmann

Nach dem darauffolgenden Kassenbericht des Kassenwartes Maurizio Gucciardo, der stellvertretend von Tamara Rohde-Wichmann vorgetragen wurde, folgte der Bericht des 1. Kassenprüfers Hans Gunst, der die Kasse zusammen mit Jörg Lauermann geprüft hatte und eine korrekte Kassenführung attestierte.

Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet.

Eugen Ladewig wurde zum zweiten Kassenprüfer nominiert und gewählt. Er wird das nächste Mal die Kasse zusammen mit Jörg Lauermann prüfen, der dann als 1. Kassenprüfer agieren wird.

Neuwahlen

In diesem Jahr standen Neuwahlen an. Axel Rohde übernahm die Aufgabe des Wahlleiters. Alle bisherigen Amtsinhaber wurden in ihren Ämtern bestätigt und einstimmig wiedergewählt.

Ehrungen

Matthias Baumann (li. stehend) gratuliert Peter Merkel (re.) zur mittlerweile 42-jährigen Mitgliedschaft als Gastronomiebetrieb im Verein und überreichte ihm ein Präsent.
Ehrung von Peter Merkel (re.)

Peter Merkel, der die Mitgliedschaft des Gastronomiebetriebes seines Vaters Karl Merkel übernommen hat, wurde für die über 40 Jahre währende Vereinszugehörigkeit geehrt. Matthias Baumann übergab ihm ein Präsent und bedankte sich für die Treue des Betriebes zum Verein.

Romy Resch, die auch nach Aufgabe des Gastronomiebetriebes Waldhotel Forellenhof dem Verein treu geblieben ist, zählt mit der Gastronomiemitgliedschaft mittlerweile ebenfalls 42 Jahre seit Vereinseintritt. Sie war leider nicht anwesend. Auch Dieter Kredel, der von Anfang an dem Verein angehört, sollte geehrt werden, war aber leider ebenfalls nicht anwesend.

So schön es ist, Mitgliedern für ihre Treue zu danken, um so schwerer ist es, wenn wir einen Förderer wie Hubert Boll verlieren, der jetzt für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden sollte.

Hubert Boll verstarb im Februar nach schwerer, kurzer Krankheit. Seiner Frau Silvia Boll gilt unser ganzes Mitgefühl, auch sie ist seit 40 Jahren im Verein und sollte heute geehrt werden. Wir trauern um Hubert Boll und wünschen Silvia Boll und ihrer Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Feuerzangenbowle war ein Highlight

links Tamara Rohde-Wichmann sitzend, Matthias Baumann in der Mitte stehend und rechts Jochen Schmitt sitzend. Matthias NBaumann spricht zu den Mitgliedern.
Tamara Rohde-Wichmann (li.), Matthias Baumann, Jochen Schmitt (re.)

Unter dem Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" erwähnte der 1. Vorsitzende, dass die Feuerzangenbowle im Januar 2019 in der Hütte am See mit Feuer vor der Hütte und der Möglichkeit zum Grillen ein Highlight war. Insbesondere durch das Kerzenlicht und das lodernde Feuer war es urgemütlich. "Das sollten wir unbedingt wiederholen", sagte Baumann.

Wanderung in Langenbrombach

Baumann gab den Vereinsmitgliedern bekannt, dass wir am 31.03.2019 um 10 Uhr mit Fahrgemeinschaften nach Langenbrombach fahren wollen, um dort eine kleine Frühlingswanderung zur XXL-Bank zu unternehmen. Gegen 12:30 Uhr wollen wir den Ausflug in Annelsbach im Gasthaus Dornröschen mit einem Eintopfessen abschließen.

IKEK

Gundi Giegerich-Sanne informierte über den aktuellen Stand zur Dorferneuerung und IKEK. Die Ausbauplanung für die Projekte Mümling-Grumbach und Annelsbach ("Dorftreffpunkt Annelsbacher Ortseingang") ist abgeschlossen und jetzt muss die Ausschreibung erfolgen.

Die Annelsbacher IKEK-Arbeitsgruppe (AG-Dalles) ist jetzt wieder gefragt, denn im Mai findet eine Ortsversammlung in Höchst statt, bei der die einzelnen Projektgruppen eine Ausstellung ihrer Projekte machen sollen.

Die AG-Dalles wird sich in den nächsten Tagen treffen und die Vorgehensweise besprechen. Wenn jemand mitwirken möchte, die AG-Dalles sucht immer Mitstreiter. Bitte einfach eine E-Mail an verkehrsverein@annelsbach.de schicken, oder direkt an den Ansprechpartner der AG-Dalles Jürgen Sanne wenden.

Auf unserer IKEK-Seite haben wir alle bisherigen Informationen dazu zusammengestellt und werden weiter informieren, sowie wir Neuigkeiten haben.

Bank gestiftet

Im letzten Jahr wurde dem Verein eine Bank gestiftet, die jetzt am alten Wasserbehälter steht.

Gerhard Schmitt erklärte sich bereit, dem Verein ebenfalls eine Bank zu spenden. Der Verein freute sich über diese spontane Zusage.

Ideen gesucht

Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurde auch nach Ideen gesucht, was der Verein für Annelsbach noch tun könnte.

Bettina Baumann schlug vor, in dem Weiden-Pavillon in der Erholungsanlage eine kleine Bank aufzustellen.

Karin Sanne machte den Vorschlag, kurze Wanderwege in Annelsbach für Tagesgäste auszuschildern und Wegbeschreibungen dafür zu erstellen, die dann auf der Webseite veröffentlicht werden könnten. Stefanie Gucciardo ergänzte, dass man ja die Wanderwege an der Info-Tafel am Ortseingang ausschildern könnte. Peter Merkel regte an, zusätzlich die Sehenswürdigkeiten Annelsbachs ebenfalls auszuschildern und auch bei den Objekten Informationstafeln aufzustellen.

Lauter gute Ideen, die sich der Vorstand ansehen wird.

Termine in 2019

Es wurden die für 2019 geplanten Aktivitäten (siehe Terminseite) in Papierform an die Anwesenden verteilt.

Um 21:16 Uhr wurde die Jahreshauptversammlung offiziell beendet.