Erste virtuelle Vorstandssitzung 2021

Bildschirmfoto der virtuellen Vorstandssitzung.
Die erste virtuelle Vorstandssitzung des Vereins.

Am 15.02.2021 traf sich der Vorstand des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Annelsbach zu seiner ersten virtuellen Sitzung im neuen Jahr. Bedingt durch die Corona Pandemie konnten seit der letzten Vorstandssitzung vom 09.03.2020 keine normalen Vorstandssitzungen mehr stattfinden.

Ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2020

Die erste und letzte reguläre Veranstaltung des Vereins in 2020 war die Feuerzangenbowle an der Hütte am See. Am 15.03. mussten wir die für den 21.03.2020 vorgesehene Jahreshauptversammlung absagen und nach und nach schwand die Hoffnung, im Laufe des Jahres 2020 noch irgendeine Veranstaltung des Vereins zu realisieren.

Aber am 26.10.2020 hatte Tamara Rohde-Wichmann eine tolle Idee und schlug vor, das dörfliche Miteinander zum Nikolaus wieder aufleben zu lassen. Das war der Startschuss für die Aktion "Lichertbasteln", die großen Anklang bei der Annelsbacher Bevölkerung fand. Wir berichteten darüber im Artikel "Lichterbasteln für den Nikolaus".

Wie geht es 2021 weiter?

Nachdem uns Corona bis jetzt auch in diesem Jahr fest im Griff hat und wir nach wie vor keine Möglichkeit haben, eine normale Vorstandssitzung zu veranstalten, wurde eine virtuelle Sitzung anberaumt.

Alle Teilnehmer waren von der virtuellen Sitzung angetan, denn es funktionierte auf Anhieb.

Das alles überschattende Thema war die Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf unsere Vereinsarbeit.

Dadurch, dass alle geplanten Veranstaltungen abgesagt werden mussten und wir nicht wissen, wie es zukünftig weiter gehen wird, wurde beschlossen, Veranstaltungen erst wieder zu planen, wenn sich die Corona-Situation enstpannt. Es hat keinen Sinn, schon jetzt große Pläne zu machen, die wir nicht garantieren können. Deshalb konnten wir auch keine Termine für dieses Jahr planen.

Auf Grund der Corona Einschränkungen wissen wir noch nicht, wann wir wieder eine Jahreshauptversammlung veranstalten können und bitten daher alle Vereinsmitglieder um Verständnis, dass wir abwarten müssen, bis sich die Corona Lage entspannt hat.

Bitte haben Sie Geduld.

Selbstverständlich werden wir über unsere weiteren Aktivitäten informieren.

Annelsbacher Hütte

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Annelsbacher Hütte, denn hier wurde im Januar von Unbekannten in der Hütte ein Feuer gemacht. Das hat uns sehr beschäftigt, denn die Brandgefahr ist erheblich und wir möchten nicht unsere schöne Hütte am See verlieren. Deshalb bitten wir alle Annelsbacherinnen und Annelsbacher, ein wachsames Auge auf eventuelle Vorkommnisse an der Hütte zu haben.

Der Vorfall wurde damals vom Ortsbeirat an die Gemeinde gemeldet.

Die Hütte dient allen Annelsbacherinnen und Annelsbachern sowie Gästen und Wanderern als Unterstand und wird von uns gepflegt. Beim Freiwilligentag 2017 haben wir alle gemeinsam die Hütte repariert, gestrichen und ihr wieder zu neuem Glanz verholfen.

Wir möchten, dass uns allen die Hütte noch lange erhalten bleibt und bitten deshalb darum, sorgsam damit umzugehen.

IKEK: Da tut sich was

Der Annelsbacher Dalles (Projekt "Annelsbacher Dorf-Treffpunkt" des IKEK (Integriertes kommunales Entwicklungskonzept)) wird dieses Jahr gebaut, die ersten Arbeiten haben bereits begonnen. Wir berichteten darüber im Artikel Bushäuschen verlegt.

Nach dem offiziellen Teil der Sitzung unterhielten sich die Teilnehmer noch angeregt weiter. Fazit der virtuellen Sitzung: Funktioniert prima, die nächste virtuelle Sitzung ist schon geplant. Es geht also weiter, trotz Corona.