Nikolaus im Königshof

Die Annelsbacherinnen und Annelsbacher stehen in der überdachten Hofeinfahrt, trinken Glühwein und unterhalten sich.
Nikolausfeier im Königshof.
Foto: Maurizio Gucciardo

Dieses Jahr dachte das Wetter wohl, es könnte den Annelsbachern die Nikolausfeier verderben. Geplant war das Fest nämlich an der Annelsbacher Hütte, aber die Wege dorthin waren ziemlich matschig und immer wieder gab es leichte Regenschauer mit teilweise kräftigen Böen.

Doch es gibt immer einen Plan B und dank der Bereitschaft der Familie Gucciardo, kurzfristig den Königshof für das vereinsinterne Fest bereitzustellen, konnten die Annelsbacher der Witterung ohne Probleme trotzen.

Die Vorbereitungen im Königshof waren schnell erledigt und so konnte das kleine Fest pünktlich um 16 Uhr beginnen.

Ein offenes Feuer war zwar wegen des Windes nicht gefahrlos möglich, aber Petroleumlampen, Windlichter und Kerzen sorgten für ein schönes Ambiente.

Zum Aufwärmen gab es neben einem selbstgebauten Handwärmer an der Theke heißen Glühwein für die Erwachsenen und Kinderpunsch für die Kinder. Und wer Hunger verspürte, für den war eine Rindswurst mit Brot genau das Richtige.

Die Suche nach dem Nikolaus begann

Gegen 17 Uhr wurden die Fackeln angezündet und die Suche nach dem Nikolaus konnte beginnen.

"Es geht los, es geht los" rief eines der Kinder ganz ungeduldig.

Die Kinder liefen durch Annelsbach und suchten nach dem Nikolaus. Unterwegs sangen sie Weihnachtslieder, in der Hoffnung, der Nikolaus würde sie hören. Aber er zeigte sich nicht. Wo war er nur?

Der Nikolaus läuft mit den Kindern nach Annelsbach
Der Nikolaus ist da.
Foto: Maurizio Gucciardo

Auf dem Rückweg war ein Licht zu sehen, sollte das der Nikolaus sein, der da die Straße entlang nach Annelsbach lief? Nun gab es kein Halten mehr, die Kinder stürmten dem Nikolaus lautstark entgegen und begrüßten ihn.

Die Kinder stehen am Weihnachtsbaum und singen dem Nikolaus ein Weihnachtslied
Die Kinder singen dem Nikolaus ein Weihnachtslied.
Foto: Maurizio Gucciardo

Gemeinsam mit ihm gingen sie zum Annelsbacher Weihnachtsbaum, der von den Annelsbacher Kindern bei einem Arbeitseinsatz am 30. November geschmückt wurde.

Dort angekommen sangen sie ihm ein Weihnachtslied vor. Der Nikolaus war begeistert und er freute sich noch mehr, als ihn die Kinder in den Königshof einluden.

Kinder, Kinder

Ein Kind überreicht dem Nikolaus eine selbstgemalte Weihnachtsarte
Der Nikolaus bekommt ein Geschenk.
Foto: Maurizio Gucciardo

Im Königshof angekommen wurde der Nikolaus herzlich empfangen. Nach einer Begrüßung wandte er sich gleich den Kindern zu, las in seinem goldenen Buch, in dem er scheinbar im Laufe des Jahres alles notiert hatte, was geschehen war.

Der Nikolaus steht gebückt vor den Kindern und spricht mit ihnen
Der Nikolaus spricht mit den Kindern.
Foto: Maurizio Gucciardo

Er wusste sehr viel über die einzelnen Kinder und unterhielt sich mit ihnen.

Er lobte die Kinder für ihr gutes Verhalten, mahnte aber auch zur Vorsicht an der Bushaltestelle. Schnelligkeit ist schön, aber gerade im Verkehr kann man auch schnell etwas übersehen und Autos sind für die Kinder gefährlich. Da wandte er sich den Erwachsenen zu und ermahnte sie, auf die Kinder zu achten und vorsichtig zu fahren.

Die Kinder sagten Gedichte auf und zur Belohung gab es vom Nikolaus kleine Päckchen, die er in seinem großen Sack mitgebracht hatte.

Der Nikolaus unterhält sich mit den Kindern, im Hitnergrund die Erwachsenen.
Der Nikolaus vor den Kindern.
Foto: Maurizio Gucciardo

Nachdem er alle Kinder mit kleinen Geschenken beglückt hatte, verabschiedete er sich von allen und zog weiter.

Anschließend wärmten sich die Annelsbacher an einem heißen Kinderpunsch oder Glühwein und stärkten sich mit Rindswurst und Brot.

Ein besonderer Dank geht an Familie Gucciardo für die Bereitstellung des Königshofs und die engagierten Helferinnen und Helfer, die für die Vorbereitung und Durchführung des gelungenen Festes gesorgt hatten.