Weidentunnel wieder eingeflochten

Arbeitseinsatz in der Erholungsanlage Annelsbacher Tal. Das Bild zeigt den Weidentunnel, die unteren Zweige sind schon eingeflochten, oben ist das Astwerk noch sehr buschig. Die Helferinnen und Helfer stehen außen am Tunnel und Pavillon und flechten fleißig die Zweige in das Bauwerk.
Die Annelsbacher flechten fleißig die Zweige in das Bauwerk; Foto: Maurizio Gucciardo
Arbeitseinsatz in der Erholungsanlage Annelsbacher Tal. Das Bild zeigt von außen die Kinder, die im Tunnel stehen und Zweige einflechten.
Von außen kaum zu erkennen; Die Annelsbacher Kinder helfen kräfig mit;
Foto: Maurizio Gucciardo

Der Weidentunnel und der Pavillon, die im letzten Jahr im März gebaut wurden (wir berichteten), brauchten jetzt wieder Pflege, denn die neuen Zweige müssen regelmäßig in das Astwerk eingeflochten werden, damit das Bauwerk immer dichter wird.

Am 20.07.2019 trafen sich 7 Helferinnen und Helfer und begannen, die Weidentriebe in das Bauwerk einzuflechten.

Arbeitseinsatz in der Erholungsanlage Annelsbacher Tal. Das Bild zeigt einen Helfer bei der Arbeit auf der Leiter im Pavillon. Die Sonne scheint durch das Blattwerk.
Ganz schön dicht; Im Pavillon ging es nicht ohne Leiter;
Foto: Maurizio Gucciardo

Es war gar nicht so einfach, die teilweise recht störrischen Zweige in den Griff zu bekommen, denn wenn man sie zu stark biegt, brechen sie ab. So war hier schon ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt.

Ganz besonders gefreut hat es den Verein, dass auch die Kinder mit dabei waren und fleißig geflochten haben.

Arbeitseinsatz in der Erholungsanlage Annelsbacher Tal. Das Bild zeigt einen Helfer bei der Arbeit auf der Leiter außen am Pavillon.
Auch außen am Pavillon war die Leiter hilfreich;
Foto: Maurizio Gucciardo

In der Kuppel des Pavillons wurde es dann schon etwas schwieriger, denn ohne Leiter ging im oberen Teil gar nichts. Und wenn man von innen versuchte, die nach außen ragenden Zweige einzufangen, rieselten auch schon mal Blätter oder andere pflanzlichen Überreste hinunter. Da sah man schon lustig aus hinterher.

Während des Flechtens konnte man sich gut unterhalten und so wurden auch gleich die Neuigkeiten aus Annelsbach ausgetauscht.

Nach insgesamt circa zwei Stunden war die Arbeit getan und der Weidentunnel war wieder in Form. Jetzt können die Zweige weiter wachsen und dadurch das Bauwerk weiter festigen. Als die Sonne aussen geradezu brannte, war es im Tunnel und im Pavillon dank des Schattens und der Verdunstungskälte angenehm kühl.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine kleine Bank im Pavillon, damit sich die kleinen Gäste dort auch hinsetzen können.

Nach Abschluss der Arbeiten gab es Kaffee und Kuchen.

Alle Helfer freuten sich über das schöne Ergebnis und die gute Entwicklung der Weiden und sind weiter gespannt, wie sich das Bauwerk in der Erholungsanlage "Annelsbacher Tal" entwickeln wird.

Ein großes Dankeschön an Matthias Baumann, Maurizio, Stefanie, Sarah und Anna Gucciardo sowie Jürgen und Karin Sanne für die Unterstüzung bei diesem Arbeitseinsatz.

Arbeitseinsatz in der Erholungsanlage Annelsbacher Tal. Das Bild zeigt den Weidentunnel mit den fertig eingeflochtenen Zweigen.
Die Arbeit ist getan; Foto: Maurizio Gucciardo